Sexualität in der Ehe

 
 

Liebe und Sexualität gehören im Denken und Fühlen der meisten Menschen eng zusammen und haben in festen Liebesbeziehung ihren idealen Platz. Vergehen Liebe und Lust, dann hat die Ehe für Menschen, die gerade unter diesen Voraussetzungen geheiratet haben, ihren Sinn verloren.    

Wirklich? Sagen wir es mal so: Eine Ehe erfüllt vielfältige Funktionen. Sie ist im Regelfall Partnerschaft, Intimgemeinschaft, Lebensgemeinschaft, Wohngemeinschaft, Wirtschaftsgemeinschaft und – sind Kinder im Spiel – auch Elternschaft.

Der Partner ist Freund, Vertrauter, Geliebter, Lebensgefährte, Gesprächspartner, Freizeitpartner, vielleicht auch Koch, Handwerker, Einkäufer, Putzmann, manchmal auch Geldgeber und oftmals auch Vater/Mutter und später Opa/Oma. Das meiste davon hat wenig oder gar nichts direkt mit Sexualität zu tun. 

Vor allem wenn  beide Ehepartner berufstätig sind, kommen noch weitere Funktionen hinzu: Die des Arbeitskollegen oder Chefs, loyalen Arbeitnehmers, Geschäftspartners und Dienstleisters. Ehepartner nehmen im Beruf oder neben dem Beruf am gesellschaftlichen Leben teil, pflegen Freizeitinteressen und Geselligkeit, haben Kontakte mit anderen Menschen und sind in ein Geflecht sozialer Beziehungen eingebunden. Auch hier gibt es weitere Funktionen zu erfüllen: die des Golfpartners, des besten Freundes, Bekannten, Verwandten, Nachbarn, Vereinsmitglieds, Ehrenamtträgers usw.

Gemeinsame Sexualität

Die Gründe für ein erfülltes, aber auch gestörtes Sexualleben in der Ehe, sind daher nicht in erster Linie ausschließlich im sexuellen Bereich zu suchen, sondern in den gesamtehelichen und den gegebenen sozialen Verhältnissen.

Mann und Frau haben in ihren vielen Funktionen ihre eigene Persönlichkeit. Sie offenbart sich in der gemeinsamen Sexualität, und zugleich wirkt sich dieses Intimverhalten auf die Individualität zurück. Der Bestand einer Ehe, das familiäre Glück, hängt davon ab, wie sich die Ehepartner als Persönlichkeiten entwickeln, wie sie ihr Leben meistern und wie sie ihren Alltag gestalten.

Eine glückliche Ehe/Partnerschaft bedeutet jede Menge Arbeit. Man arbeitet miteinander, füreinander, manchmal auch gegeneinander. In den folgenden Ratgebern können Sie Ihr Zusammensein so glücklich wie möglich gestalten:

5.0 von 5.0 (5)

„Sie brauchen sich niemals Sorgen zu machen, wenn Sie bei Ehe.de sind“

*) Alle juristischen Tätigkeiten erfolgen durch handverlesene Anwälte & Kooperationspartner.  Mehr