Artikel-Bild

Unvergessliche Urlaubsmomente statt Ehestreit. (© Added Life Value® AG)

Sommer, Sonne, Strand und Meer – ja, das wünsch ich mir so sehr!

 
 

Liebe Leserinnen und Leser, geht es Ihnen auch so?Da wartet man viele Wochen und Monate auf den langersehnten Sommer und nun ist er da. Vielleicht nicht so, wie ich mir das vom Wetter erträumt hätte, aber er ist da. Und mit dem Sommer kommt auch die Ferien- und Urlaubszeit. Wenn Sie wegfahren, haben Sie sicherlich schon vor einiger Zeit den Urlaub geplant und gebucht. Und egal, wo es hingeht, ob nach Spanien, Dänemark oder in die Dominikanische Republik, die Vorfreude ist groß. 

Und groß sind auch die Erwartungen der Ehepartner. Wenn man das ganze Jahr über schon nicht viel Zeit füreinander hat, will man die wenigstens im Urlaub haben. Wenn man sonst nicht oft miteinander redet, will man das im Urlaub nachholen.

Und tatsächlich: im Urlaub hat man Zeit füreinander. Eine Menge sogar. 24 Stunden am Tag! Das ist äußerst ungewohnt und es ist ziemlich viel Zeit zu reden. Wenn man sich mit seinem Partner gut versteht, ist das kein Problem. Dann  kann man in der Tat viel reden, wie man es zu Hause auch tut, viel lachen, Spaß haben und den Urlaub genießen.

Wenn ich aber denke, gerade im Urlaub muss das jetzt alles klappen, was zu Hause zu kurz kommt und die Erwartungshaltung dermaßen hoch ist, geht es meist in die Hose. Vor allem weiß der Mann oder die Frau oft nichts von seinem Glück, dass jetzt der Urlaub des Redens, Kuschelns, der ganz besonderen gemeinsamen Zeit anfängt. Es ist ihm nämlich nicht mitgeteilt worden. Es wird einfach vorausgesetzt. Wenn ich das möchte, dann möchte der andere das doch sicher auch.

Aber, liebe Leserinnen und Leser, so funktioniert es nicht! So ist gleich der ganze Urlaub von vorhinein zum Scheitern verurteilt und nicht umsonst sind die Beratungsstellen nach den Sommerferien so überlaufen wie nur noch zu einer anderen Zeit im Jahr, die ebenfalls mit hohen Erwartungen verbunden ist - Weihnachten.

Wenn Sie also die Erwartung haben, dass der diesjährige Urlaub besonders schön werden soll, dann sollten Sie das vorher mit Ihrem Partner besprechen. Der andere kann nicht Gedanken lesen, auch wenn wir das mitunter sehr gerne hätten. Es ist also wichtig, dass Sie sich mitteilen. Das Sie Ihrem Partner sagen, wie Sie sich den Urlaub vorstellen, was Sie sich wünschen und wie Sie ihn gerne gestalten möchten. Sicherlich hat Ihr Partner auch so seine eigenen Vorstellungen. Also überlassen Sie nichts dem Schicksal, denn „Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen!“, sagt Käpt´n Blaubär. Wenn selbst Kindern so etwas schon vermittelt wird, sollten es die Erwachsenen doch erst recht verstehen!?

Ich glaube, um einen schönen und entspannten Urlaub mit meinem Liebsten zu verbringen, muss ich mir darüber klar sein, was ich wirklich will und ob diese Dinge auch realistisch sind. Wenn ich einen Mann habe, der nicht gerne am Strand liegt und sich sonnt, wird er das auch nicht im Urlaub nur für mich machen und dabei 14 Tage glücklich sein.

Wenn ich eine Frau habe, die nicht gern große Fahrradtouren macht, und nach den ersten 5 km schon zu jammern anfängt, weil sie es nicht gewohnt ist, plane ich kleinere Touren und mache mehr Pausen, ohne die Befürchtung, dass dadurch der Schnitt kaputt gemacht wird. Denn besser der Schnitt als die Beziehung!

Also reden Sie über Ihre Erwartungen schon vor dem Urlaub. Besprechen Sie die Wünsche gemeinsam. Schauen Sie, wo Sie Kompromisse machen können und wo nicht. Auf diese Art und Weise können Sie den Urlaubsstreitigkeiten und den Urlaubsenttäuschungen vorbeugen.

Konfuzius sagt: „Wo du auch hingehst, gehe mit ganzem Herzen!“ Ich finde, das ist ein guter Tipp eines weisen Mannes. Mit Halbherzigkeiten kommen Sie nicht weiter. Mit Kompromissen, hinter denen beide Partner stehen können, schon. Um das zu erreichen, müssen Sie miteinander reden! Das ist das A und O jeder Beziehung – auch im Urlaub!

So wünsche ich Ihnen für Ihre besondere Zeit im Jahr, dass „der HERR seinen Engel mit dir sende und Gnade zu deiner Reise gebe.  „Dass er mit dir sei und dich behüte, wo du hingehst und dich wieder herbringt in dieses Land.“ (1. Mose 24,40; 28,15)

Genießen Sie die Zeit, nutzen Sie sie und machen Sie sie für sich im positiven Sinne unvergesslich!

5.0 von 5.0 (5)