Artikel-Bild

Norddeutschlands größter Freizeit- und Familienpark

 
 

Wir wollten einen Kurzurlaub mit den Kindern machen und haben einstimmig beschlossen, dass wir zu einem Freitzeitpark fahren. Das Phantasialand kennen wir in- und auswendig, Europapark war uns ein bisschen zu weit weg, den Heide Park kannten wir noch nicht. Kurz auf die Internetseite geschaut und siehe da, gerade für die 2 Tage gab es ein Special „mit Familienticket ins Abentuer“. Sehr erfreut darüber buchten wir das Special mit Eintrittskarten und Hotelzimmer einschließlich Frühstücksbuffet und Abendessen. 

Vormittags angekommen -Empfang war sehr freundlich und alles funktioniert reibungslos- , konnten wir sofort das Zimmer im Hotel Port Royal beziehen, ein tolles Piratenzimmer mit Blick auf den Freizeitpark (siehe Photo). Das schöne Bad, stilecht fast wie auf einem Freibeuterschiff mit schöner Regendusche und eingebauter Piratentoilette (sieht wie ein Plumpsklo aus, ist es aber nicht ;)), trug dazu bei, dass wir uns sofort sehr wohl fühlten. Kaum die Taschen und kleinen Koffer aufgemacht, zischten wir schon los mit unseren Eintrittskarten zu dem versteckten Parkeingang für Hotelgäste. 

Ein schöner Park mit viel Platz und tollen Attraktionen

Der Park ist aufgeteilt in verschiedene Themenwelten. Das ist mittlerweile in fast allen größeren Freizeitparks so. In „Transsilvanien“ gibt es unter anderen neben der Bobbahn noch die Hängeloopingbahn LIMIT, den Drop-Tower SCREAM und die neueste Attraktion: den Flug der Dämonen. Das ist Deutschlands erster Wing Coaster und das Gleitgefühl ist einmalig. 

In der „Bucht der Totenkopfpiraten“ gibt es auch für die jüngeren Kinder bis zu 4 Jahren oder bis zu 8 Jahren schöne Attraktionen. BIG LOOP ist die Looping-Bahn am Rande des großen Sees, die KRAKE reißt einen fast senkrecht in die Tiefe. Wer es gemütlicher mag und sich erst einmal einen Überblick über den Park verschaffen möchte, nimmt am besten die Panoramabahn oder den Heide Park Express, mit dem man einige Wege im Park abkürzen kann. Entspannung findet man bei sehr guter Unterhaltung in der Freilichtbühne PIRATEN ARENA, wo täglich die Geschichte von Captian Morgan und Admiral Lafitte gezeigt wird. Wirklich sehenswert. Wenn die Sonne scheint, wird es auf den Sitzplätzen richtig heiß, da es kaum Schattenplätze gibt.

Im „Land der Vergessenen“ gibt es unter anderem die Madagascar Live-Show, den Höllenritt durch die Wüste mit der DESERT RACE-Bahn, den AQUA SPIN (das ist der kleine Bruder von TALOCAN im Phantasialand ;)) und vor allem COLOSSOS: Colossos ist die schnellste und höchste Holzachterbahn Europas und auf jeden Fall ein „Muss“ in diesem großzügig angelegen Vergnügungspark. Man glaubt, dass das Auf und Ab gar nicht mehr aufhört, das Erlebnis auf dieser Bahn ist grandios; für Kinder und Erwachsene ab 12 Jahren.

Im wilden Westen „Wild Wild West“ gibt es viele Attraktionen für kleinere Kinder von 0-6 Jahren, wie zum Beispiel die Wildwasserbahn (die leider bei unserem Besuch außer Betrieb war), den Panoramaturm, das Western Riesenrad und eine Märchenfahrt auf dem Wasser, was nach den vielen schnellen Achterbahnen eine ruhige und entspannte Abwechslung war.

Der Park ist sehr großzügig gestaltet und für ältere Kinder bietet er sehr viele richtig tolle Attraktionen, was den Park gerade für diese Zielgruppe sehr attraktiv macht. Für kleine Kinder gibt es auch genügend zu schaukeln, fahren und gucken. Für den Hunger und Durst zwischendurch ist auch gesorgt; man findet genügend Restaurants, in denen Burger, Pizza und Co. auf einen warten. Ab und zu hatten wir Schwierigkeiten, uns zurechtzufinden. Am 2. Tag waren die anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten kein Thema mehr. Bei manchen Freizeitparks ist man nach einem Tag durch, hat alles gesehen. Das ist beim Heide Park in Soltau nicht so, auch nach dem 2. Tag hatten wir noch nicht alles gesehen, so viele Attraktionen warten hier auf die Besucher. 

Abendessen und Frühstück im Port Royal Hotel

Die Zeiten für das Abendessen im Buffet Restaurant „La Tortuga“ sind aufgeteilt in jeweils 1,5 Stunden von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr oder von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr. Das Buffet ist sehr reichhaltig, und für die kleinen Besucher gibt es ein extra Kinderbuffet mit einem kleinen schön gemachten Toreingang: wer schon zu alt und groß ist, der stößt sich den Kopf, und der kann dort nicht rein! So wird gewährleistet, dass das Kinderbuffet auch wirklich den Kindern gehört. Prima.

Getränke sind im Preis inbegriffen, was auch für Rotwein, Weißwein und Bier gilt; das ist wirklich besucherfreundlich und hebt die Stimmung ungemein.

Das Frühstücksbuffet war auch sehr gut; alles da, was man so brauchen könnte am Morgen. Der Service ist immer freundlich, erklärt alles und ist zuvorkommend. Sehr gut gemanaged. DAS macht immer den Unterschied und verdient ein großes Lob.

Wir kommen wieder

Wir kennen einige Parks vor allem in Frankreich und Deutschland. Der Heide Park hat uns sehr gut gefallen, vor allem die tollen und spektakulären Attraktionen für größere Kinder/Jugendliche (fast 12 und 15). Das Hotel war Klasse, der Service war ausgesprochen freundlich und hilfsbereit und der Park hat uns einfach sehr gut gefallen.  „Daumen hoch“ für den größten Freizeit- und Familienpark in Norddeutschland.

5.0 von 5.0 (5)

„Sie brauchen sich niemals Sorgen zu machen, wenn Sie bei Ehe.de sind“

*) Alle juristischen Tätigkeiten erfolgen durch handverlesene Anwälte & Kooperationspartner.  Mehr