Artikel-Bild

Ein romantisches Versprechen kann manchmal schöner sein als eine Hochzeit. (© Added Life Value® AG)

Ja zu Dir, Nein zur Ehe – persönliche Liebesversprechen

 
 

Viele Menschen heiraten aus gänzlich unromantischen Gründen. Wegen der Kinder, wegen der Steuern, weil es die Eltern glücklich macht oder weil sich das eben so gehört. Wenn man all diese Dinge abzieht, bleiben von einer Hochzeit nur eine schöne Zeremonie und ein Versprechen aus Liebe. Genau diese beiden Rosinen picken sich manche Menschen aus der Hochzeitstradition heraus. Auf eine Ehe verzichten sie.

Was immer wir wollen

Im Vordergrund steht dabei vor allem die Freiwilligkeit. Gegen eine Bindung ist aus der Sicht dieser Menschen nichts einzuwenden, aber Sie sollte nicht in gesetzliches Regelwerk gegossen werden und einen dann noch aneinander festketten, wenn man sich eigentlich schon gar nicht mehr liebt.

Sie können nicht wirklich nachvollziehen, warum man ein Standesamt oder eine Kirche braucht, um sich gegenseitig ein Versprechen zu geben, wenn es im Grunde ja nur um ihre Liebe geht.

Auf die Vorteile einer Ehe, wie finanzielle Absicherung, Auskunftsrechte, Steuervorteile oder Ähnliches wird bewusst verzichtet. Man will sich problemlos trennen können, wenn die Beziehung zueinander nicht mehr funktioniert, ohne dafür eine Scheidung oder Annullierung nötig zu haben.

Hochzeitsfeier ohne Hochzeit

Dabei muss aber trotzdem nicht auf eine Zeremonie verzichtet werden. Von einer kleinen und intimen Feier zu zweit, bei der man sich auf irgendeiner Waldlichtung sein Versprechen zuflüstert, bis zu einem rauschenden Fest, auf dem Verwandte und Freunde zugegen sind und das mit Buffet, großem Saal und einem üppigen Rahmenprogramm aufwartet ist alles möglich. Auch ausgefallenere Feiern sind möglich – ganz nach den Vorlieben des Paares und ohne Rücksicht auf mögliche Hochzeitstermine.

Das Heiratsversprechen kann dabei frei formuliert werden und die Punkte enthalten, die für das Paar von Bedeutung sind. Alles andere wird einfach weggelassen. Neben Liebe und Respekt kann man sich auch Ehrlichkeit oder ein aufregendes Leben schwören. Wer Wert auf Treue legt, schließt sie in sein Versprechen, wer das nicht tut verzichtet eben darauf.

Gerne finden auch Symbole wie Anhänger, Armbänder oder eben Ringe Verwendung um im Alltag an das gegenseitige Versprechen zu erinnern.

Ein Versprechen ohne Heirat ist ideal für Freigeister, die sich nicht gerne ewig binden und sich trotzdem ihrer Liebe versichern wollen. Auch für Heiratsskeptiker oder Menschen mit Bindungsangst ist sie eine Alternative zum Jawort. Allerdings ist ein solcher Schritt natürlich auch nicht ganz so mutig wie die Hochzeit. Gerade auf einen Teil der Verantwortung verzichtet wird.

5.0 von 5.0 (5)