Artikel-Bild

Haie als Trauzeugen

 
 

Für die meisten ist es der schönste Tag im Leben: die eigene Hochzeit. Während sich die einen mit einer schlichten Trauung auf dem Standesamt begnügen, überlegen sich andere ausgefallene Orte. Ehe.de entführt Sie an die originellsten Hochzeitsplätze.

Sie sind tierlieb und scheuen sich nicht vor „wilden“ Tieren? Dann wäre der Elefantenpark im Kölner Zoo für Sie das Richtige. Sie heiraten zwar nicht zwischen Elefantenkot und Rüsseln, aber vom  festlich dekorierten Bereich auf der Empore im Elefantenpark haben Sie einen schönen Blick auf die grauen Riesen.

Tierisch schöne Momente ermöglicht auch das Elefantenhaus im Zoo Duisburg. Da sich Elefanten hauptsächlich von Blättern, Zweigen, Gräsern, Kräutern und Wurzeln ernähren, bleibt Ihre Hochzeitstorte bestimmt verschont. Es sei denn, sie besteht weitestgehend aus Früchten. Die essen Elis nämlich besonders gern.

Möglich sind auch Hochzeiten im Kuhstall. Nein, keine Bauernhochzeiten in Tracht, was auch schön wäre, sondern gemeint sind natürlich ehemalige Kuhställe wie beispielsweise in einem „Stall voll Glück“ in Frankfurt/Main.

Leuchtturm oder Feengrotte?

Wer das Tierische nicht so mag, sondern sich auch mit Möwen begnügt, kann sich auf einem Leuchtturm mit roten Backsteinen direkt am Meer das Ja-Wort geben. Hier legt Ihnen Ehe.de den Schinkelturm am Kap Arkona in Rügen ans Herz.

Wer es nicht so windig, sondern noch märchenhafter möchte, kann sich bei romantischer Musik, Kerzenschein und einem faszinierenden Lichtspiel unter Tage in der zauberhaften Feengrotte in Saalfelden das Ja-Wort geben.

Wem die Faszination der glitzernden Tropfsteine dann doch zu viel wird, sei der AquaDom Berlin nahe gelegt. Unter den Blicken von Haien und tropischen Fischen können Vermählte mit dem gläsernen Aufzug durch eine Million Liter Salzwasser schweben und so in den Bund der Ehe eintauchen.

5.0 von 5.0 (5)